Iwan P. Pawlow

Abb. 36
Bildquelle: http://www.pcz.uni-
dortmund.de/projekte/
multimediagestalten/dokument/
kap2/klassi.htm
, 06.04.2000

Iwan Petrowitsch Pawlow wurde am 14.09.1849 in Rjasan (Russland) als Sohn eines russisch-orthodoxen Geistlichen geboren. 
Pawlow studierte Medizin an der militärmedizinischen Universität Sankt Petersburg und promovierte 1883 über die Funktion der Herznerven. 
1890 wurde Pawlow Professor für Pharmakologie an der militärisch medizinischen Akademie in Petersburg.
1904 wurde der russische Physiologe für seine Studien zu den Verdauungsdrüsen mit dem Nobelpreis für Physiologie / Medizin ausgezeichnet. 
Von 1924 bis zu seinem Tod 1936 war Pawlow Direktor der Wissenschaften des physiologischen Instituts. 
Er untersuchte u.a. Reflexe (z.B. Speichelsekretion, Pupillenkontraktion, Kniereflexe oder Liedschlagreflex) und reflektorische Reaktionen auf neue Reize. 
Pawlow starb am 27.02.1936 in Leningrad.

Weiterführende Literatur:
Die bedingten Reflexe (Pawlow, 1926; deutsch 1972).

Vgl. Arnold, Eysenck & Meili (1996, 1562 f)