Lernen am Modell

 

Was ist Lernen am Modell?

Zunächst sei darauf hingewiesen, dass das Modelllernen häufig als "soziale Lerntheorie" bezeichnet wird, die jedoch wiederum eine Unterkategorie innerhalb der kognitivistischen Lerntheorien darstellt.
"Es wird angenommen, daß Menschen durch Nachahmung lernen, relevanter Information Aufmerksamkeit zuwenden, zwischen verstärkenden und nichtverstärkenden Situationen diskriminieren, Erwartungen bezüglich der Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung entwickeln und daß sie die Umwelt in subjektiv sinnvoller Weise strukturieren." Weiner (1994, 181)

Beim Lernen am Modell oder auch Modellernen wird eine Verhaltensweise oder eine Fähigkeit erworben, indem der Lernende ein Modell beobachtet und sich somit die Fähigkeit des Modells durch Nachahmung aneignet. 

Folgendes Schema stellt den Vorgang vereinfacht dar:

Ein wichtiger Bestandteil des Modellernens ist, ob das Modell mit seinem Verhalten erfolgreich ist. Führt ein Modellverhalten zu keinem erwünschten (positiven) Ergebnis, so wird es nicht nachgeahmt. 
Z.B. zeigt T. seinen kleinen Bruder K., wie man einen Nagel gerade in die Wand schlägt. Da T. auch beim sechsten Anlauf den Nagel bereits beim ersten Hammerschlag krümmt, wird K. dieses Modellverhalten nicht nachahmen - es bringt nicht den gewünschten Erfolg.

"Modellernen ist eine Form des Lernens, bei der Personen mittels Beobachtung und Nachahmung Reaktionen erwerben (Bandura 1977, 1976, 1969) - das heißt, sie beobachten andere (die Modelle) und wiederholen deren Verhalten. Verhalten wird besonders dann imitiert, wenn die Modelle selbst dafür belohnt werden oder wenn die Modelle für die Beobachtenden wichtig sind." Comer (1995, 52)


Praxisbeispiel Lernen am Modell:
In der Grundschule erlernen Kinder das Schreiben durch das Abmalen eines Buchstabens. Die Lehrerin/der Lehrer (Modell) malt einen Buchstaben an die Tafel (Modellverhalten) und motiviert die Schüler, diesen Buchstaben abzumalen (Nachahmung des Modellverhaltens).

In einer KFZ-Werkstatt zeigt der Meister G. seinem Auszubildenden, wie man ein Rad auswuchtet. Der Auszubildende eignet sich dieses Wissen an, indem er seinen Meister (das Modell) beobachtet.


Lernen am Modell nach A. Bandura